"Daumen hoch" für diesen Dinkelstollen


Kennengelernt habe ich Martin Meier auf einem Seminar zum Thema Dinkel-Backwaren. Und im Laufe von einem Jahr entwickelte sich daraus eine tolle Freundschaft.
Eine mit viel Geben und Nehmen.

Zum Glück ist es nach Karlsruhe ja nicht weit von der Pfalz kommend. Mein Bedarf an leckeren Backwaren ist mehr als gedeckt und Martin bekommt alle vier Wochen eine neue Rezeptur des Monats, immer für ein Brot ohne Weizenmehl.

Mit diesem „Ruf“ als der Dinkelbäcker in Karlsruhe musste nun jedoch auch für die Weihnachtszeit ein Stollen aus dem Urgetreide her.

Nur beste Zutaten

Beim Kaffeeklatsch letztens haben wir mal unseren Ideen freien Lauf gelassen und uns in der großen Trickkiste der deklarationsfreundlichen Rohstoffe bedient.

An Specials gab es dann kandierte Apfelwürfel und einen (Bio-) Amaretto, der ausschließlich aus namensgebenden Zutaten gebrannt wird. Einer Idee von Ralf Kutter folgend haben wir um einen Apfel-Sauerteig ergänzt, der das Aroma fein abrundet. Damit es kein „typischer“ Stollen wird, sind auch ganz viele Haselnüsse drin, jedoch keine Sultaninen.

Stripe Dinkelstollen

Gestern haben wir uns dann mit dem Kamera-Team getroffen um die Geschichte zum Stollen für die Facebook-Seite von Martin zu drehen.

Und heute ist sie schon im Netz zu finden (hier klicken) 

 

Warum erzählen wir Euch das nun?

Nicht nur Martin bekommt von uns seine individuellen Rezepturen konzipiert, auch viele andere Bäckereien nutzen diese Dienstleistung bereits. Wenn ihr also mal eine Idee für ein Brot, Brötchen oder was auch immer habt oder braucht, dürft ihr gerne auf unseren Service zurückgreifen. Und je „besonderer“ Eure Idee ist, desto mehr Freude bereitet uns die Rezepturentwicklung.

Ihr erreicht mich diesbezüglich und wegen allem anderen ganz einfach hier: mm@ingredio.de.

Ich verbleibe mit kollegialen Grüßen,

Unterschrift Markus

 

 

 

Tags: unterwegs, Dinkel
über den Autor

Bäckereien optimieren, mit sauberen Zutaten handeln, Workshops organisieren und als Freizeitbeschäftigung Rezepturen entwickeln.
mm@ingredio.de

Rundschreiben
Top 3
Realsatire (traurig aber wahr)

  Reiner |  23.01.19

Workshop-Nachlese

  Reiner |  28.10.18

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.