Urgetreide 3-Korn-Mischung

3 Sorten Urgetreide

GPURGL
Menge Grundpreis Gebindepreis
bis 9 Sack 2,40 € / kg 60,00 € / 25kg
ab 10 Sack 2,33 € / kg 58,25 € / 25kg
ab 20 Sack 2,26 € / kg 56,50 € / 25kg
ab 30 Sack 2,19 € / kg 54,75 € / 25kg
Inhalt: 25 kg

zzgl. MwSt
Versand: Deutschland 0,00 € (Lieferung ab 200kg Bestellmenge)
Österreich siehe Frachttabelle

Sofort versandfertig

Lange Zeit waren die alten Getreidearten vergessen. Seit einigen Jahren steigt die Nachfrage... mehr
Produktinformationen "Urgetreide 3-Korn-Mischung"

Lange Zeit waren die alten Getreidearten vergessen. Seit einigen Jahren steigt die Nachfrage jedoch wieder. Und das zu Recht. Die alten Urkorn-Sorten bieten nicht nur geschmacklich ein besonderes Erlebnis. Bis heute wurden Emmer, Einkorn oder Waldstaudenroggen kaum oder gar nicht durch Zucht verändert. Somit gibt es hier eine Alternative für die Verbraucher, die sich gerne bewusster ernähren oder auf (hochgezüchteten) Weizen verzichten möchten. Der Emmer (Triticum dicoccum), auch Zweikorn genannt, gehört zu den ältesten kultivierten Getreidearten. Er stammt aus dem Nahen Osten, wo er seit mindestens 10.000 Jahren angebaut wird. Das Einkorn (Triticum monococcum), auch Kleiner Spelz genannt, ist ebenfalls eine sehr alte Getreidearte. Es stammt vom wilden Weizen ab. Kein anderes Getreide weißt einen solch hohen Anteil an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen auf. Der Waldstaudenroggen, auch Johannisroggen oder Urroggen genannt, ist eine alte Roggensorte. Im Vergleich zum gewöhnlichen Roggenkorn sind die Körner deutlich kleiner.

Ihre Vorteile

  • ideal für Urgetreide-Brote und -Brötchen
  • besondere Werbeaussage
  • reine Mischung, ohne zusätzliche Zutaten
  • universell einsetzbar, Zugabemenge von 15 bis 100%

Clean Ingredients Info

Übersichtlich, in Form einer pdf-Datei, finden Sie die wichtigsten Faktoren zum Produkt.
Diese können Sie sich hier einfach herunterladen.

 

Anwendung

Die Schrotmischung kann flexibel für alle Arten von Backwaren eingesetzt werden. So ergänzt sie ganz einfach Brote oder Brötchen, die man als „mit Urgetreide“ ausloben möchte. Aber auch für Hefefeinteige oder Snacks kann das Produkt eine schöne Werbeaussage bringen.
Integrieren Sie die Schrotmischung als Quellstück, Brühstück oder direkt in den Teig bei beliebigen Rezepturen. Bei 15% der Mischung in Kombination mit einer anderen Getreideart entsteht so z.B. ein „Mehrkornbrot“ oder ein „Vierkornbrot“. Alternativ kann man die Mischung auch zu einem 100%igen Urkornbrot machen, welches jedoch sinnigerweise im Kasten gebacken wird.
Je nach Zugabemenge bzw. den anderen Getreidearten in den Rezepturen, sollten ein paar wichtige Faktoren in Bezug auf Wasserbindung und Knetverfahren Berücksichtigung finden. Der Kleber von Emmer und Einkorn ist eher schwach und mag somit kein zu intensives Kneten. Eine Ergänzung der Teige durch Psyllium oder Extrudat (bzw. Brühstücke) macht auf jeden Fall Sinn.
Bei Zugabemengen von mehr als 30% ist ein Backen in Brotformen durchaus sinnig.


Deklaration

Zutaten:
Emmerschrot, Einkornschrot, Waldstaudenroggenschrot 

Nährwerte (bezogen auf 100g)

Brennwert 1396 kJ     Kohlenhydrate 62 g
  334 kcal        Zucker    1,9 g
Fett 3,0 g     Eiweiß 12 g
   ges. Fettsäuren 0 g     Salz 0,05 g

Die Angaben der Nährwertkennzeichnung sind Durchschnittswerte und unterliegen gewissen natürlichen Schwankungen.


Spezifikationen

Alle Produktdatenblätter finden Sie hier zum Herunterladen:

Kennzeichnungspass

Benötigen Sie ausschließlich die Angaben für die Deklaration Ihrer Produkte, reicht Ihnen der Kennzeichnungspass vollkommen aus. Darin finden Sie die Zutatenliste, die Allergene, die Nährwerte und alle anderen kennzeichnungsrelevanten Daten.

Kennzeichnungspass herunterladen

Produktversion bei www.datenlink.info abonnieren

Produktspezifikation

Umfassende Daten zum Produkt (z.B. für Ihr Qualitätsmanagement oder die IFS-Zertifizierung) finden Sie in der Produktspezifikation. Neben den Kennzeichnungsdaten enthält diese auch Angaben zur Mikrobiologie, Herkunft, Lagerung, GVO, HACCP, Rückverfolgbarkeit, etc.


Produktspezifikationen unterliegen bei uns einem aktiven Veränderungsservice. Zum Download tragen Sie bitte Ihre Mailadresse ein, damit wir Sie bei Aktualisierungen informieren können.

 
Die Schrotmischung kann flexibel für alle Arten von Backwaren eingesetzt werden. So ergänzt sie... mehr

Die Schrotmischung kann flexibel für alle Arten von Backwaren eingesetzt werden. So ergänzt sie ganz einfach Brote oder Brötchen, die man als „mit Urgetreide“ ausloben möchte. Aber auch für Hefefeinteige oder Snacks kann das Produkt eine schöne Werbeaussage bringen.
Integrieren Sie die Schrotmischung als Quellstück, Brühstück oder direkt in den Teig bei beliebigen Rezepturen. Bei 15% der Mischung in Kombination mit einer anderen Getreideart entsteht so z.B. ein „Mehrkornbrot“ oder ein „Vierkornbrot“. Alternativ kann man die Mischung auch zu einem 100%igen Urkornbrot machen, welches jedoch sinnigerweise im Kasten gebacken wird.
Je nach Zugabemenge bzw. den anderen Getreidearten in den Rezepturen, sollten ein paar wichtige Faktoren in Bezug auf Wasserbindung und Knetverfahren Berücksichtigung finden. Der Kleber von Emmer und Einkorn ist eher schwach und mag somit kein zu intensives Kneten. Eine Ergänzung der Teige durch Psyllium oder Extrudat (bzw. Brühstücke) macht auf jeden Fall Sinn.
Bei Zugabemengen von mehr als 30% ist ein Backen in Brotformen durchaus sinnig.

Zutaten: Emmerschrot , Einkornschrot, Waldstaudenroggenschrot   Nährwerte... mehr

Zutaten:
Emmerschrot, Einkornschrot, Waldstaudenroggenschrot 

Nährwerte (bezogen auf 100g)

Brennwert 1396 kJ     Kohlenhydrate 62 g
  334 kcal        Zucker    1,9 g
Fett 3,0 g     Eiweiß 12 g
   ges. Fettsäuren 0 g     Salz 0,05 g

Die Angaben der Nährwertkennzeichnung sind Durchschnittswerte und unterliegen gewissen natürlichen Schwankungen.

Alle Produktdatenblätter finden Sie hier zum Herunterladen: Kennzeichnungspass Benötigen... mehr

Alle Produktdatenblätter finden Sie hier zum Herunterladen:

Kennzeichnungspass

Benötigen Sie ausschließlich die Angaben für die Deklaration Ihrer Produkte, reicht Ihnen der Kennzeichnungspass vollkommen aus. Darin finden Sie die Zutatenliste, die Allergene, die Nährwerte und alle anderen kennzeichnungsrelevanten Daten.

Kennzeichnungspass herunterladen

Produktversion bei www.datenlink.info abonnieren

Produktspezifikation

Umfassende Daten zum Produkt (z.B. für Ihr Qualitätsmanagement oder die IFS-Zertifizierung) finden Sie in der Produktspezifikation. Neben den Kennzeichnungsdaten enthält diese auch Angaben zur Mikrobiologie, Herkunft, Lagerung, GVO, HACCP, Rückverfolgbarkeit, etc.


Produktspezifikationen unterliegen bei uns einem aktiven Veränderungsservice. Zum Download tragen Sie bitte Ihre Mailadresse ein, damit wir Sie bei Aktualisierungen informieren können.

 
FAQ 0
Sie haben eine Frage zum Produkt?

Gerne beantworten wir auch Ihre Fragen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular