Backen für Silvester Teil 2


Sortimentsgestaltung will gut geplant sein. Diese ist ja dann auch meistens gleich auf mehrere Jahre angelegt. Doch es gibt Ausnahmen.


Angenommen wir ändern unser Sortiment nur für einen Tag, in diesem Fall für Silvester, welche Aspekte müssten wir da beachten?
Ich lass mal fünf Mitarbeiter zu Wort kommen.


Peter, 51, Teigmacher:

Mensch Scheff. Muss des sei? Un wenn schunn, dann mach´s wenigschdens nit so kompliziert.

Jana, 17, Azubi:

Ääh, Chef, Sie haben schon einkalkuliert, dass mein Make-up für heut Abend länger dauert als Ihres?
Somit sollte das bitte recht zügig gehen.

Doris, 39, Verkauf:

Ich erinnere mich noch an die Baguette vom letzten Silvester. Die kamen richtig gut an.

Malte, 15, Ferienjobber

Könnte man nicht Chinaböller im Brotteig anbieten?

Manfred, 54, Chef

Ich tendiere zu dem mit dem Böller. Nein, sorry Malte, nicht wirklich.
Doch wenn ich es zumindest den anderen recht machen möchte frag ich mal bei Clean Ingredients an, ob die ´ne schnelle Idee haben.


Tja, Manfred, da brauchst Du gar nicht zu fragen. Denn wir wissen, was unsere Kunden wünschen.

Hier also drei Rezepte zum Unterkneten, wo du die speziellen Zutaten auch noch schnell „zwischen den Jahren“ im Supermarkt bekommst. Selbstverständlich ist ein Backversuch im Voraus Pflicht. Im Grundsätzlichen passt es jedoch.
Und noch rein informell: Die Zugabe des Extrudats dient dazu, die Flüssigkeit der Unterknet-Zutaten aufzunehmen.

 

Kraut for the crowds

10,000 kg            Baguette- oder Weißbrotteig
  0,800 kg            Sauerkraut, abgetropft
  0,200 kg            Weizen- oder Dinkel-Crisp
  0,020 kg            Kümmel, frisch geschrotet

 

El Mexicano

10,000 kg            Baguette- oder Weißbrotteig
  0,400 kg            Mais aus der Dose, abgetropft
  0,400 kg            TK-Paprikastreifen, bunt, aufgetaut
  0,200 kg            Weizen- oder Dinkel-Crisp
  0,030 kg            Salz
  0,005 kg            Chiliflocken

 

nuts & möre

10,000 kg            Baguette- oder Weißbrotteig
  0,800 kg            Möhren frisch, grob geraspelt
  0,800 kg            Walnüsse, ganz oder Bruch
  0,200 kg            Pistazien, ganz
  0,200 kg            Weizen- oder Dinkel-Crisp
  0,040 kg            Salz


Ich wünsche gutes Gelingen.


So, und mir bleibt nun nicht mehr viel anderes übrig, als euch allen ein gesegnetes und erfolgreiches 2020 zu wünschen. 

Man liest sich.

Euer Reiner

 

über den Autor

Marketing-Beauftragter bei clean ingredients und Liebhaber genialer Backwaren (allerdings eher im post-produktiven Segment). Sein Spezialgebiet ist das Vermitteln von Sachverhalten auf unkonventionelle Weise.
reiner@clean-ingredients.de

Rundschreiben
Top 3
USP für Bäckereien

  Reiner |  19.01.20

Berliner: Richtig gut und richtig clean

  Markus Messemer |  17.01.19

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.